Homöopathie bei psychischen Beschwerden

Die Homöopathie kann vieles erleichtern für Menschen mit psychischen oder mentalen Beschwerden, psychische Erkrankungen können familiäre Strukturen aufweisen oder durch erlebtes entstehen. Bei vielen psychischen Beschwerden kann mit Homöopathie geholfen werden.
  • Angst-, Schock- und Panikzustände
    Schulangst, nach Unfällen, bestimmte Erlebnisse oder grundlos
  • Trauer- und Verlustschmerzen
    durch Verlust von geliebten Menschen oder Trennung
  • Lebenskrisen jeglicher Form
  • Depressionen und depressive Verstimmungen jeglicher Art
  • Mentale Unsicherheiten
    Ängste, Minderwertigkeitsgefühl
  • Überarbeitungssyndrom
    Burn-Out-Syndrom
  • Nervosität und Unruhe
Da psychische Probleme den Alltag oder das soziale Leben massiv beeinträchtigen können, ist es hier besonders wichtig, sich einen Heilpraktiker zu suchen, mit dem man bereit ist ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, bei dem man sich wohl fühlt und bei dem man das Gefühl hat, in guten Händen zu sein. Durch die homöopathische Arznei, den eigenen Willen und die Unterstützung des Therapeuten können viele psychische Probleme abgebaut werden und somit Leichtigkeit in den Alltag gebracht werden.